Ayaan Hirsi Ali and the best Good Friday ever – American Atheists convention 2015 in Memphis, TN

Maybe you do not know that in Germany it is forbidden by law to play joyful music and dance in public or in bars on Good Fridays. If you run an event which is open to the public and which does not observe the character of Good Friday you will be fined. I had spent Good Fridays abroad before, but it took moving to the Southern United States to enjoy the freedom to go out partying on that day. The first Good Friday in the Bible Belt I went to a club for a gay dancing night. How ironic, the German society is so nonreligious, while the Bible Belt, well, is probably the most hostile place for atheists in the (non-islamic) world. This year, however, I might have spent the best Good Friday ever in Memphis, Tennessee, at the American Atheist convention. This year’s keynote speaker is Ayaan Hirsi Ali. ayaanhirsiali2015

She tells us the story of a 15-year old muslim girl sentenced to death by stoning by an all-male islamic court in Somalia, Ayaan’s own home country. These men dig a hole, put her in and begin stoning her. One man driven by the impulse of compassion runs toward her to free her and gets shot. An eight-year old boy runs toward her trying to help and gets shot. „If it is forbidden by law to let compassion move you, this is the end of humanity.“ Ayaan Hirsi Ali tells us to acknowledge that religions are not all the same, something Western atheists like to claim in order to avoid being called an „Islamophobe“. We often say that we criticize all religions equally. But what is the worst that can happen to gay men in America, Ayaan asks. Not being served a cake for their marriage. While in Sharia law, you ought to be taken to the highest building and thrown down, with a group of people ready to stone you should you survive. And for sure they shout „Allahu akbar“. „They always warn you about hell – and then there is the Islamic State.“ she says, pausing. „Please, acknowledge, that there are differences between religions.“ I am starting to think that this might be the best Good Friday I have ever had, not because I am free to party all night long, but because I am given this inspiring speech, by a truly amazing person. She has come to terms with her family shunning her but she has not come to terms with all these people wanting to kill her, and not just her. „Do you really think I am enjoying the constant company of these gentlemen – although guys, I really love you!“ she says pointing to the many bodyguards positioned all over the room.

If when she was a teenager the Islamic State existed she would have joined them, she would have gone to Syria she said. When she was a teenager, there was no one to ask critical questions, there was only the teacher who indoctrinated them. This was in Somalia, Kenya, over two decades ago. And yet, even today in the US and in Europe young Muslims are not asked these same questions as Christianity is asked over and over again. „If we talk about Jihad – holy war – how can we not demand holy peace?“

I do not think that we should stop going after Christianity as Ayaan Hirsi Ali asks us, but we should ask the very same questions that brought reform to middle-age Christianity to Islam and Muslims today. We will not stop criticizing the dancing-ban in Germany and the Indiana law to legally discriminate, but we should not shut our eyes and ears when it comes to what „threatens the very core of humanity“: Islamic terrorism.

Her new book „Heretic: Why Islam needs a Reformation now“ (German: „Reformiert euch!: Warum der Islam sich ändern muss“) is published. I am looking forward to reading it. Expect a review here! Also expect more from the American Atheists convention during the next week, there is so much going on.

Absurditäten des Kirchensteuer(un)rechts

Die Geschichte, um die es im Folgenden geht, beschreibt der Betroffene, Thomas Bores, selber auf französisch hier, und eine deutsche Übersetzung kann hier nachgelesen werden. In kurz: seit 2014 wohnt Thomas Bores, Franzose, nicht religiös und Atheist, in Berlin, wo er arbeitet, sich im Bürgeramt angemeldet hat und Steuern zahlt. Im Januar 2015 wird er davon überrascht, dass das Finanzamt ihm über 500 Euro zusätzlich abzieht. Es stellt sich heraus, dass diese Summe eine Kirchensteuernachzahlung für das vergangene Jahr darstellt. Was hatte sich ereignet? Die Kirchensteuerstelle des Finanzamts in Berlin und das katholische Erzbistum Berlin hatten sich grenzübergreifend bei der Kirche in Thomas‘ Geburtsort erkundigt und sind doch tatsächlich auf einen Eintrag im Taufregister gestoßen. Eine Ungeheuerlichkeit, wenn man bedenkt, dass in Frankreich Kirche und Staat absolut voneinander getrennt sind, und jeder seine Taufe für den Unfug halten kann, der sie ist. Ich dachte also, ich frage auf dem kurzen Dienstweg – bei twitter – mal beim Erzbistum Berlin nach. Weiterlesen

Interferenzphänomene in der Blogosphäre des kritischen Denkens – The Skeptator

Als wir unseren Blog Vernunft zum Sonntag im Oktober des letzten Jahres starteten, hatten wir uns nur kurz darüber informiert, was es auf dem Bloggermarkt bereits an skeptischen, undogmatischen und vernünftigen Angeboten gibt. Wir wollten einfach nur losschreiben, erstmal gar nicht so sehr für andere als für uns selber. Selbst nach dem Start des Blogs und dem damit verbundenen Interesse mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen, war es nicht leicht im Wirrwarr der Blogosphäre wirklich das zu finden, was wir suchten. Ein paar ließen sich auftreiben, im deutsch- und englischsprachigen Raum, aber ein bisschen chaotisch erschien das schon. Kürzlich wurden wir dann auf twitter (hier kann man uns folgen: @vernunftzumsonn) angesprochen, ob wir uns nicht dem Skeptator (und hier auf twitter: @SkeptatorTalk) anschließen wollten, einem Meta-Blog und Blogportal, auf dem die Beiträge von zahlreichen Blogs, aber auch Podcasts und Videos zu finden sind. Wir schauten uns also auf der Seite um…

Zunächst erhält die Formel für die Überlagerung zweier Sinusschwingungen unsere volle Aufmerksamkeit. Denn während das Bild daneben als Logo, das Penrose-Dreieck, eine wahre optische Täuschung darstellt, ist die Schwebung ja ein wahrhaftig stattfindender physikalischer Prozess. Nach kurzer Recherche begegnen wir aber dem Effekt der Binauralen Beats, bei dem eine der Schwebung ähnliche akustische Täuschung erzeugt wird, indem jedem Ohr ein Ton einer etwas unterschiedlichen Frequenz zugespielt wird und unser Hirn freundlicherweise die Interferenz dieser beiden Töne herstellt. Interessant.

Der Rest des Blogportals ist nicht minder interessant und kann uns geben, was wir suchen: gleichgesinnte Blogs und deren Beiträge. Wir werden uns dazu gesellen, in der Hoffnung so unseren bescheidenen Teil beizutragen zur besseren Vernetzung des kritischen Denkens im deutschsprachigen Raum. In jedem Fall wird es uns das Zurechtfinden zwischen den Interferenzen der Blogosphäre des kritischen Denkens erleichtern. Für den Beat ist schon mal gesorgt:

beat

„Verdient sie es zu leben?“ fragt Pro-Life Aktivist

Nicht dass die Kongressabgeordnete Renee Ellmers aus North Carolina, einem Bundesstaat an der Ostküste der Vereinigten Staaten, der sich dem Süden und dem Bible Belt zuordnet, bekannt dafür ist eine Frauenrechtlerin zu sein. Im Gegenteil, sie fiel eher dadurch auf, dass sie ihren republikanischen Parteigenossen empfahl politische Debatten auf ein „Niveau runter zu brechen, dass auch Frauen es verstehen können„.  Weiterlesen

Secularism unites, religion divides

I grew up in a town in Germany, where almost everyone was either catholic or an immigrant. Although both of my parents are atheists, I went to a catholic kinder garden. It was great fun and for some time I associated being catholic with awesome playgrounds and good friends. I wanted to be catholic, too. Fortunately, that weird idea did not last for long. Weiterlesen

Islamkritik ist nötig, Fremdenhass ist unnötig – alles könnte so einfach sein.

Es ist schwierig dieser Tage die richtigen Worte zu finden, besonders wenn man einen blog schreibt, der sich kritisch mit dogmatischem Glauben auseinander setzt. Was soll man dazu schreiben, wenn die Welt vor unseren Augen völlig verrückt spielt, wenn religiös motivierte Attentäter bis an die Zähne bewaffnet einige der geistreichsten und kreativsten Menschen, die unsere Gesellschaft hervorbringen kann, kaltblütig ermorden, und wir uns gleichzeitig anhören müssen, es habe mit ihrer Religion rein gar nichts zu tun? Weiterlesen

US amerikanischer Pastor beendet sein Experiment „Ein Jahr ohne Gott“ als Atheist

Ende 2013 entschloss sich der ehemalige Pastor der Siebenten-Tags-Adventisten und damalige Professor der christlichen Azusa Pacific University und des Fuller Theological Seminary, Ryan J. Bell, zu einem außergewöhnlichen Experiment: er wollte ein Jahr ohne Gott leben, nicht beten, nicht zur Kirche gehen, nicht in der Bibel nach Inspiration suchen, nicht Gott als Grund für Geschehnisse sehen und nicht auf seine Hilfe warten. Über seine persönlichen Erfahrungen während dieses vergangenen Jahres schrieb er einen blog. Weiterlesen

Ihr Sohn überlebte einen Autounfall und der Dank ging nicht an Gott!

Lynn Beisners Sohn überlebte Anfang Dezember unbeschadet einen Autounfall, dessen Schwere an dem völlig zerstörten Fahrzeug erkennbar ist (Photo hier). Überwältigt von Dankbarkeit schrieb sie einen Brief und dankte denjenigen, denen Dank gebührt: Weiterlesen

Eine gut sortierte Bibelecke darf nicht fehlen!

bi1Kurz vor dem Fliegen noch ein bisschen Lektüre gefällig? Hier werdet Ihr fündig! Alles was das Bibelherz begehrt:

Nützliches für den Alltag, wie „Gottes Plan für dein Leben“ und „Gebete, die Dinge verändern“ oder Literatur zur Bildung, wie „Die Bibel in der Weltgeschichte“, „Who is who in der Bibel“ oder der „Ratgeber: Wissen dass Gott existiert“. Wer vorher erst nochmal herausfinden möchte, wie es denn um die Bildung steht, der greife zu „Teste dein Bibelwissen“. Für den kritischen Zweifler, gibt es den guten Zuspruch „Den Himmel gibt es wirklich.“ Aber auch für Unterhaltung ist gesorgt, wie wäre es mit „Bibelrätsel Wörtersuche“ jetzt schon als Band 4? Nicht zu vergessen, die „Fantastischen, guten, sauberen Witze für Kinder!“. Direkt daneben, etwas ernsteres „Ich sprach heute ein Gebet für dich, mein Freund.“ Und obwohl das „Bibelbuch der Versprechen für die Frau“ in lila sehr ansprechend klingt, ist mein Favorit eindeutig „Power-Gebete für den Start in den Tag“! Für was entscheidet Ihr Euch?

„Es gibt keinen Gott – nirgends – der Kindern das mit Absicht antun würde.“

Sam Berns wurde am 26. Oktober 1996 geboren. Kurz vor seinem zweiten Geburtstag stellten die Ärzte bei ihm die extrem seltene Krankheit „Progeria“ fest. Kinder, die an Progeria leiden, altern körperlich sehr schnell und sterben durchschnittlich mit 14 Jahren an Herzinfarkt oder Schlaganfall. Weiterlesen

Ruhige Plätze am Flughafen gibt’s nur konfessionsgebunden!

Lange Schlangen beim Einchecken, Gepäckwagen anderer Reisender in den Hacken, der Rucksack des Vordermanns wischt einem die Brille runter, Geschubse und Geschiebe an der Sicherheitskontrolle, Laptop, Flüssigkeiten raus aus dem Gepäck, durch den Detektor durch, alles wieder einsammeln, Laptop, Flüssigkeiten rein ins Gepäck, warten aufs Boarding, Sitzplätze überfüllt, Gekreische, Verspätung…  Weiterlesen

US amerikanischer Pastor: AIDS-freie Welt ist möglich bis Weihnachten!

Warum Milliarden für Forschung verschwenden, wenn doch alles schon in der Bibel steht? Ein Blick in Leviticus 20:13 genügt, wir müssen nur wie Gott empfiehlt die „Homos“ exekutieren! Hier schaue, wer sich Pastor Steven Anderson der Faithful Word Baptist Church in Tempe, Arizona, USA, direkt antun möchte. Man achte auch auf die erfreuten Lacher seiner Gemeinde. Weiterlesen

Mitleid? Gewissen? – und die katholische Kirche

Seit knapp 80 Jahren gibt es das kleine Geschäft Kelebek auf der belebten Istanbuler Istiklal caddesi (Unabhängigkeitsstraße), seit 40 Jahren betreibt es Ilya Avramoglu, der es von seinem Vater übernommen hat, der es wiederum von dessen Vater übernahm. Die Pogrome von Istanbul 1955 haben sie überstanden, so wie weitere Anfeindungen und Ausgrenzungen, als Juden in einem Land mit offiziell 99% Muslimen. Ilya Avramoglu verkauft Unterwäsche, Korsette, BHs, orthopädische Bandagen, Strumpfbänder an Kunden aus aller Welt, auch an Transvestiten, Politiker und Schauspieler. Eine achtköpfige Familie ernährt er mit seinem Geschäft.

Doch damit ist nun Schluss, denn Weiterlesen

Papst em. Benedikt XVI: „Wohltätigkeit ohne Glauben ist nutzlos“

Bei einer Konferenz in Rom, zu der sich 120 Vorsitzende von katholischen Wohltätigkeitsverbänden trafen, konnte auch Papst em. Benedikt XVI dank gutem Gesundsheitszustand für 25 Minuten teilnehmen, wie uns Henry Capello, Präsident von Caritas in Veritate International mitteilt. Ihm zufolge habe Ex-Papst Benedikt, aka Ex-Kardinal Ratzinger, verlauten lassen, dass Wohltätigkeit ohne Glauben nutzlos sei.

La Luz y CristoWir stellen klar, Wohltätigkeit ist gut mit und ohne Glauben. Wohltätigkeit ist besser, Weiterlesen

Hogwarts – Schule für Gebete und Wunder?

Zauberei ist keine Fantasy, Zauberei ist eine sündenvolle Realität in unserer Welt, weil: die Bibel! So in Lev 19,26

Wahrsagerei und Zauberei sollt ihr nicht treiben.

Und in Ex 22,17

Eine Hexe sollst du nicht am Leben lassen.

Daran hatte sich unser gottesfürchtiges, mittelalterliches Europa ja auch brav gehalten. Welch herrliche Zeiten! Schade, dass sie vorbei sind. Heutzutage stellt vor allen Dingen Harry Potter ein großes Problem dar, verführt er doch unsere Kinder zu eben jener Hexerei und Zauberei.
Gut, dass ein paar bibeltreue Christen Initiative zeigen, so wie eine Mutter, die sich „proudhousewife“ (stolze Hausfrau) nennt und Harry Potter kurzerhand umgeschrieben hat. Aus der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei wird die Hogwarts-Schule für Gebete und Wunder, und Harry macht sich nicht auf die Zauberkunst zu erlernen, sondern ein guter Christ zu werden.
Glenfinnan Viaduct
Seine erste Begegnung mit Hagrid verläuft demnach wie folgt: Weiterlesen

Happy Thanksgiving!

Amerikas wichtigstes Familienfest! Nach den Erzählungen hervorgegangen aus dem Erntefest 1621, das die englischen Pilgerväter zusammen mit den Wampanoag-Indianern feierten, ohne deren Hilfe sie den folgenden Winter nicht überlebt hätten.

Wie die Story für die amerikanischen Ureinwohner ausging, ist hinlänglich bekannt. Die Kolonialisten in Neu England setzten derweil ihre Weiterlesen

Weniger, immer weniger

Während in den fünfziger und sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts noch gut 95% der Bundesbürger einer der christlichen Kirchen angehörten, fällt ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung seither rapide ab und ist mittlerweile unter 60% gesunken. Der Anteil der Konfessionslosen und religiös-Ungebundenen hat einen Rekordwert von knapp 37% erreicht und Weiterlesen

Ihr hattet Recht

Kürzlich auf einer wissenschaftlichen Konferenz: es werden hochinteressante experimentelle Messergebnisse vorgestellt, die in dieser Form erst durch ein neuartiges Analyseverfahren gefunden werden konnten. Die entscheidenden Überlegungen dazu gab vor anderthalb Jahren eine Gruppe Theoretiker, während die Experimentalisten damals zunächst völlig anderer Meinung waren.
Dazu, dass wir diese „spektakulären“ Messergebnisse zu Gesicht bekommen, gehören Menschen, die sich öffentlich hinstellen können und sagen

Ihr hattet Recht, ich lag falsch und ich bin sehr froh, dass ihr mich überzeugt habt.

Dazu gehören auch Menschen, die eine solche Aussage nicht als Schwäche, sondern als Stärke verstehen. Menschen, die den unstillbaren Drang haben, herauszufinden was die Wahrheit ist – auch wenn das heißt, dass man selber falsch liegt.

Wie ein schmutziger Abwaschlappen

Thema, in der Lancester Baptist Church, war Reinheit. Reinheit – das sind zwei wesentliche Punkte: kein Sex vor der Ehe und sittsame Kleidung, wie uns Paul Chappell, Pastor seines Amtes, belehrt (hier zum Anschauen). Um ganz genau zu sein bedeutet es, kein Sex vor der Ehe und sittsame Kleidung für Frauen:

Was ist geschehen mit der Reinheit? Was ist mir ihr geschehen? Wo sind die Zeiten, als Mädchen sagten: „Ich lasse mich nicht von jedem Kerl anfassen, ich werde an meinem Hochzeitstag nicht wie ein schmutziger Abwaschlappen zum Altar gehen!“

Weiterlesen

Ein bisschen weniger unwissend

Zehn Jahre lang war die Raumsonde Rosetta der Europäischen Weltraumagentur ESA im All unterwegs. In dieser Zeit hat sie über sieben Milliarden (7000000000) Kilometer zurück gelegt um den insgesamt 500 Milliionen Kilometer entfernten Kometen 67P/Tschurjumov-Gerasimenko zu erreichen. Licht braucht eine knappe halbe Stunde Weiterlesen

Eigentlich bin ich… Atheist!

Oklahoma liegt im Herzen des US amerikanischen Bible Belts und wird allfrühjährlich von Tornados heimgesucht. Im Frühjahr 2013 traf es die Stadt Moore besonders heftig. Die herzerweichende Story einer Mutter, die im letzten Moment mit ihrem zweijährigen Sohn aus ihrem Haus flüchtet, das wenige Minuten später von einem Tornado völlig zerstört wird, schafft es in die landesweiten Medien. Zu perfekt scheint das Wiedersehensszenario mit ihrem Mann, der von der Arbeit heimkommend verzweifelt in den Trümmern des Hauses nach seiner Familie sucht, für eine moderne Heldenstory mit Happy End. Weiterlesen

Ein deutscher Gottesstaat?

Der Auftritt des Bundespräsidenten hinterlässt ein ungutes Gefühl… Das Staatsoberhaupt eines demokratischen Landes präsentiert sich demonstrativ vor christlichem Kreuz und einem mahnenden „WACHET UND BETET“. Oder denkt er, er sei Staatsoberhaupt eines Gottesstaates?

Inhaltlich geht es im Interview übrigens um sein Liebllingsthema, das da lautet: Joachim Gauck.

WzS 01. November 2014 – „Was ist dir heilig?“

Was ist dir heilig?“ fragt Gereon Alter, katholischer Pfarrer aus Essen im Wort zum Sonntag und führt aus, er meine „etwas, das uns so viel bedeutet, dass wir in jedem Fall dazu stehen würden.“ Mit dieser Definition von „heilig“ kann man nahezu etwas anfangen. Ich setze an zu denken, was bedeutet mir so viel, dass ich in jedem Fall dazu stehen würde, und fühle wie die Gedanken sich formen, zum Aussprechen fast reif sind. Ich mag die Idee darüber nachzudenken, was mir wirklich so wichtig ist. Mir ist wichtig… Weiterlesen